Arthrose

Unter Arthrose versteht man eine Gelenkerkrankung, die durch einen starken Verschleiß des Knorpels gekennzeichnet ist. Im fortgeschrittenen Zustand kann der Knorpel sogar vollständig zerstört werden, sodass die Gelenkflächen ohne Puffer aufeinander reiben und verschleißen.

Die Arthrose verläuft in vier Stadien

  1. Stadium: Nur leichte Veränderungen wie Knorpel-Ausdünnungen und Rauigkeiten der Knorpelschicht. Hier werden kaum Beschwerden wahrgenommen
  2. Stadium: Die Knorpelschäden sind weiter fortgeschritten und der Knorpel teilweise aufgefasert. Dadurch kann der Knorpel den Druck schlechter verteilen, was den Verschleiß weiter beschleunigt. Es können Entzündungen der Gelenkinnenhaut entstehen. In diesem Stadium wird häufig das erste Mal ein Arzt aufgesucht.
  3. Stadium: Der Knorpel ist bereits stark beschädigt und der Gelenkspalt zwischen den Knochen verkleinert sich. Die Knochen werden durch die wegfallende Pufferung des zerstörten Knorpels stärker belastet und Entzündungen bilden sich durch den Verschleiß. Der Körper versucht den erhöhten Druck auf die Gelenke auszugleichen, indem er ihre Fläche verbreitert und Knochenauswüchse an den Rändern bildet. Diese sogenannten Osteophyten treten vor allem im Spätstadium, aber auch gegebenenfalls schon im Zwischenstadium auf.
  4. Stadium:Im Spätstadium hat sich der Knorpel sehr stark zurückgebildet und die Knochen reiben ungeschützt aufeinander. Osteophyten haben sich zum Druckausgleich gebildet. Das Gelenk versteift und teils unerträgliche Schmerzen belasten die Betroffenen schwer.

Symptome

Belastungsschmerzen
Die Schmerzen treten nach bestimmten Belastungen auf.

Anlaufschmerzen
Die Schmerzen treten auf, wenn man sich nach längeren Pausen wieder bewegt.

Schmerzen im Ruhezustand
Auch bei kleinen Bewegungen oder sogar im Ruhezustand treten die Beschwerden auf.

Eingeschränkte Beweglichkeit
Bestimmte Bewegungen sind durch starken Schmerz kaum noch möglich

Der Gelenk-Umfang kann zunehmen: Weil es im Spätstadium zu Knochenauswüchsen (Osteophyten) an den Rändern der Gelenkflächen kommen kann, vergrößert sich dadurch auch der Gelenk-Umfang.

Kraftlosigkeit und Verdickung der Gelenke

 

Ursachen

Allerhand Risikofaktoren werden als Ursachen aufgeführt:
hohes Alter, Fehlbelastungen, Übergewicht, Krankheiten und Verletzungen.

Aber warum hat nicht jeder Patient mit Arthrose die gleichen Schmerzen?

Manche Patienten haben im 4. Stadium keine Schmerzen, selbst wenn kein Knorpel mehr vorhanden ist.
Meiner Meinung nach handelt es sich in vielen Fällen um einen Alarmschmerz, der unseren Körper vor weiteren Verletzungen schützen will.

Therapie

Die gängigen Behandlungsmethoden der Schulmedizin sind Physiotherapie, Schmerzmittel, Spritzen von Hyaluronsäure oder die OP mit Gelenkersatz.

Aus naturheilkundlicher Sicht sollten wir auf den kompletten Menschen schauen. Dem eventuell entzündetem Gelenk muss geholfen werden, um eine Bewegung wieder möglich zu machen. Denn aus meiner Sicht ist die oft geratene Schonung besonders falsch. Der Zug um die Gelenke muss genommen werden. Wenn die Spannung durch Muskeln und Faszien wieder nachlässt, kann Platz im Gelenkspalt entstehen. In einer Studie in den Niederlanden wurde belegt, dass Knorpel tatsächlich wieder gebildet werden kann.

Weiterhin muss geschaut werden, wie das Leben für den Betroffenen wieder schmerzfreier und lebenswerter gestaltet werden kann. Ein guter Ansatz kann auch eine Ernährungsumstellung sein. Keine Angst, schon kleine Veränderungen können Großes bewirken.