Darmgesundheit

Im Darm liegt der Ursprung von Gesundheit oder Krankheit, so sagen es die Chinesen.

Unser Darm beherbergt eine unvorstellbare Anzahl von Bakterien, die meisten arbeiten dort völlig unbemerkt, sind aber lebensnotwendig. Ist die Darmflora gestört, sind die Bakterien im Darm aus dem Gleichgewicht. Durch die Darmsanierung soll das Gleichgewicht wiederhergestellt werden.

Ein Ungleichgewicht kann sich durch folgende Symptome äußern:

  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Blähungen
  • häufiges Aufstoßen
  • Darmkrämpfe und Bauchschmerzen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien
  • Kopfschmerzen
  • Hauterkrankungen (z. B. Neurodermitis)
  • Depressionen
  • Gelenkschmerzen

Das Gleichgewicht im Darm kann durch verschiedene Krankheiten und falsche Lebensgewohnheiten durcheinandergebracht werden:

  • Fehl- und Überernährung (z.B. Zucker oder zu viel Eiweiß)
  • Einseitige oder unausgewogene Ernährung
  • schlechtes Kauen
  • dauerhafter Stress
  • Medikamente (z.B. Antibiotika)
  • Abführmittel
  • Virusinfektionen

Für die Diagnose einer gestörten Darmflora wird zuerst eine Stuhlprobe entnommen. Diese wird dann im Bio-Labor auf ihre Zusammensetzung hin untersucht. Bei der Untersuchung wird darauf geachtet, ob die gefundenen Bakterien der Anzahl und Art der natürlichen Darmflora entspricht. Weiterhin wird die Stuhlprobe auf Pilze hin untersucht.

Anhand der Ergebnisse der Stuhluntersuchung und mit der Analyse Ihrer Lebensgewohnheiten können wir Therapiekonzepte entwickeln, welche den Zustand Ihrer Darmschleimhaut verbessern.